Die totale Hydrierung – Saft

Dieser Saft ist einfach fantastisch! Er ist enorm hydrierend, basisch, versorgt dich mit jeder Menge Elektrolyte, reinigend, entgiftend und in warmen Zonen angenehm kühlend. Deine Zellen werden sich über diese Wohltat freuen!

Das Kokoswasser hat an sich schon wunderbare Wirkungen auf den Körper, neben dem guten Geschmack. Es ist voller Elektrolyte und kann auch zur Bluttransfusio verwendet werden! Allein das zeigt schon, wie wertvoll es ist und ein echter Lebenssaft! Zudem wirkt Kokoswasser antfungal, antibakteriell und hilft den Körper und Organe zu reinigen (bspw die Nieren und Blase). Somit ist es auch wertvoll für eine schöne Haut.

Der Stangensellerie ist da garnicht so weit von entfernt und bringt ähnliche Eigenschaften mit. Darum passen die zwei auch so gut zusammen. Sellerie ist auch sehr basisch und voller Elektrolyte. Zudem hat er viel Zellwasser und versorgt damit den Körper auch mit gutem Wasser und hydriert, reinigt und versorgt mit guten Mineralien.
Zudem soll Sellerie eine aphrodisierende Wirkung haben, was sich an dem Namen aus manchen deutschen Gegenden erkennen lässt 😉 So hat der Sellerie auch folgende Namen: Stehpiperkraut, Stehwurzel, Böckekruit und Geilwurz.

Wer also gerade ein Saftfasten macht, eine Leberreinigung oder sich einfach so etwas gutes tun möchte, für den ist der Saft perfekt!

Zutaten:

1 Bund Sellerie (mit dicken fleischigen Stängeln, nicht die dünnen, mit viel Blattgrün dran)
Wasser 1 jungen Kokosnuss

>>> Die Kokosnuss mit dem Beil/einem passendem Messer so öffnen, dass eine kleine Öffnung entsteht. Das Wasser in ein grosses Glas fliessen lassen. Den Bund Sellerie entsaften. Zu dem Kokoswasser giessen und kurz umrühren.
Göttlich!!

 

2 thoughts on “Die totale Hydrierung – Saft

  1. Carmen

    Ich liebe Kokoswasser und auch Stangensellerie. Ich habe auch gern Weizengrassaft oder Wildkräutersaft mit Kokoswasser aufgefüllt. Das ist wirklich ein purer,gesunder Genus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.