Polnisches Bigos

Hallo ihr Lieben!

Momentan bin ich in so vielen anderen Projekten und Arbeiten involviert, weshalb es grad etwas weniger oft Rezepte gibt, wie ihr sicherlich gemerkt habt.
Dabei ist meine tägliche Meditation, Lieblingsbeschäftigung und Interessensgebiet immer noch die Küche 😀
Nachdem ich letztens in einer veganen Kochgruppe vom polnischen Bigos hörte, fing es sogleich in mir an zu rattern und ich überlegte, dies auch in einer rohen Variante zu probieren. Dabei muss ich sagen, dass ich das „Original“-Bigos noch nie gegessen habe, weshalb ich also den typischen Geschmack an des kommen könnte, nicht kenne. Aber aus den klassischen Zutatenliste, liess sich so manches erahnen und das Ergebnis war absolut köstlich!
Sogar meinem Freund, der normalerweise kein Sauerkraut mag, hat es geschmeckt.
Und da es anscheinend schon in Polen bei diesem Nationalgericht keine zwei identischen Varianten gibt, da jeder das reintut, was gerade da ist und wie es die kreative Laune zulässt, passt mein Rezept doch ganz gut dazu 🙂

Basis ist auf jeden Fall Weisskohl und Sauerkraut. Diese beiden heizen übrigens ganz schön ein! Mir ist jedenfalls ziemlich warm geworden nach dem Genuss von Bigos. Also perfekt für die kalten Wintertage und dem heutigen Schneebeginn.
Read More



Kürbisbandnudeln mit Pilzrahmsosse

Ein grosses Highlight im letzten Herbst war die Pilzrahmsosse, die es damals mit rohen Serviettenknödeln gab. Eine geschmackliche Entdeckung war das!!
Nachdem ich vor ein paar Tagen von einer halben Alpüberquerung zurück kam (die ganze fiel ins Wasser, da teilweise Unwetter gemeldet waren), kam ich auf Zwischenstation im elterlichen Daheim an und machte aus den vorhandenen Zutaten unter anderem zwei Kürbisgerichte aus dem Butternutkürbis.
character-72719_1280
Read More


Regenbogensalat

 

3

Sommer = Farben! Geht es euch auch so und euer Essen ist so vielfältig bunt wie sonst nie?
Mir fällt auf, dass ich momentan garnicht so viel und gerne grüne Blattsalate esse. Dafür umso lieber Gemüsefrüchte in allen Variationen und Farben!
Heute ganz simpel, ganz farbenfroh und lecker: der Regenbogensalat! Du kannst auch die Zutaten variieren, je nachdem, was du da hast. Auch jegliche (Wild)kräuter können beigemischt werden.

Read More


Zuchinibandnudeln an Basilikum-Mayonnaise

Wir sind mitten in der Zuchini-Saison angelangt! Zuchinis in jeglichen Formen und Grössen sind im Angebot (oder im Garten) zu bestaunen. Mein Marktfund letztens, die ganz kleinen Minizuchinis habe ich in dem Rezept „Thaicurry“ verwendet. Für das heutige Rezept, extrabreite Bandnudeln, nehme ich mittelgrosse Zuchinis.
Auch heute steht wieder Zuchini bei mir auf dem Speiseplan und irgendwie dachte ich mir, was die Banane als Obstgrundnahrungsmittel und Allrounder in der Rohkostküche ist, ist die Zuchini im Bereich des Gemüses. Oder wie sehr ihr das? 🙂

Read More


Thaicurry

Mein Freund ist süss und ich bin scharf! 😀
Haha, nein mal im Ernst, ich steh schon sehr auf die aromatisch-würzig-scharfe Küche von Südostasien. Und auch wenn ich schon oft ein rohveganes Curry gemacht habe, so finde ich dieses besonders gelungen. Also wer auch gerne asiatisch isst, sollte das unbedingt mal probieren!
Ich verwende dafür natürlich keine fertige Currypaste und auch kein Currypulver, sondern mische mir die Aromen selber aus frischen Zutaten. Drei Zutaten, die man nicht in jedem Laden bekommt, die aber sehr typisch für das Gericht sind, sind die Kaffirlimettenblätter, Zitronengras und frischer grüner Pfeffer. Alle 3 Zutaten habe ich mir einmal in einem Asialaden gekauft und bewahre sie im Gefrierfach auf. So kann ich bei solchen spontanen Thai-Anfällen drauf zurückgreifen. Somit kann ich das auch jedem empfehlen, sich so einen Vorrat anzulegen.

Für die selbstgemachte Kokosmilch eignet sich frische junge Kokosnuss, getrocknete Kokosraspeln oder reife „alte“ Kokosnuss. Aber dazu mehr.
Auf los gehts los 🙂

Read More


Cevapcici mit Ajvar und Krautsalat

Sommer, Sonne, Grillen! Das ist für viele das ultimative Motto in dieser Jahreszeit! Ich finde es ja auch toll: gemütliches Zusammensein, Feuer machen, die Sonne geniessen, feine Salate geniessen und nun neuerdings auch ungegrillte aber superfeine (Sonnen)gedörrte Cevapcici zu geniessen. Roh, vegan, lecker!
Die Grundmischung kann unterschiedlich gewürzt werden, da ja auch die originalen Cevapcici je nach Gegend unterschiedlich abgeschmeckt sind. Folgt einfach eurem Geschmack. Viel Spass und lasst es euch schmecken 🙂

Read More


„Tom Yum“ Thailändische Kokossuppe

Alle Thailand-Fans die Hände hoch!! 😀

P1110211

Wer liebt auch noch die thailändische Küche, deren wunderbaren Früchte (inkl. Durian), ihre frischen Kräuter und Gewürze, die harmonische Vereinigung aller Geschmacksrichtungen und natürlich das Land und die Leute. Oh Thailand ist wunderbar!

Dort habe ich nie die bekannte Tom Yum-Suppe gegessen, weil sie meist mit Fleisch, Krabben o.ä gemacht wird. Aber wenn ich mir so eine Zutatenliste nur durchgelesen habe, konnte ich das Aroma förmlich schmecken.

Da ich gerade noch Fleisch einer jungen Kokosnuss übrig hatte, kam ich auf die Idee nun die rohe Variante von Tom Yum auszuprobieren. Ab in den Asialaden, die passenden Kräuter und Gewürze gekauft und los gehts. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt! Wow, was für ein Aroma!!

IMG_7300
Read More


Sushi mit Avocado-Karotte

Immer mal wieder und ganz Phasenweise habe ich Gelüste auf Algen und Sushi.
Hier stelle ich euch eines meiner Lieblingsrezepte vor. Auch wenn es farblich nicht dem Original mit Reis entspricht, schmecken mir Sushis mit Karrotte besser als mit Sellerie oder Pastinake. Aber auch die sind immer wieder fein 🙂

IMG_6821

Read More