Rote Grütze mit Vanillesosse

Mmmh, rote Grütze! Wer hat das auch so gerne? Ich habe mich immer gefreut, wenn es dieses Dessert bei uns gab. Fruchtig, beerig, angenehm süss und ein kleiner Traum, zusammen mit Vanillesosse.
Die rohköstliche Form, die nicht nur schneller geht, gesünder ist und eigentlich Superfood Grütze heissen könnte 😉 war schon vor Jahren der Hit, wenn ich sie zu Einladungen mitbrachte.
Mit den gefrorenen Beeren kann man sich den sommerlichen Beeren-Genuss auch jederzeit ausserhalb der Saison auf die Teller holen is there a generic cialis.
Probiert es mal aus, es schmeckt wirklich supergut!!

Eine Variante ist es, die rote Grütze zusammen mit Bananeneis zu verspeisen. Aber der Klassiker, zusammen mit Vanillesosse ist mein Favorit 🙂

^^^

Zutaten:

Etwa 400g Beeren (Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren) deiner Wahl oder (entsteinte) Kirschen
(gerade gefrorene Beeren eignen sich besonders gut)
Etwa 3 EL Chiasamen
Dattelpaste, Kokosblütenzucker, Birkenzucker oder anderes Süssmittel nach Wahl

1 Tasse eingeweichte Cashews oder Fleisch einer jungen Kokosnuss
Vanillepulver
2 EL Birkenzucker oder Agavendicksaft
Wasser

>>> Für diese Form der roten Grütze eignen sich gut die gefrorenen Beeren, da diese beim auftauen schon Saft abgeben und dieser zusammen mit den Chiasamen die bindende Wirkung ergibt.
Aber auch frische Beeren, die generell vorzuziehen sind, sind hier nicht umsonst 🙂 Diese einfach etwas mehr vorbereiten, indem man sie klein schneidet und mit dem gewünschten Süssmittel und evtl einer kleinen Menge Wasser vermischt.
Ansonsten für beide Varianten von Anfang an die Chiasamen dazumischen und alles ein paar Stunden ziehen lassen (oder über Nacht), so dass die Samen gelieren können. Es erinnert mich stark an AgarAgar, welches meine Mutter früher für rote Grütze verwendet hat.
Je nach Fruchtart und Geschmack kann jeder nach Bedarf süssen. So hat man bei Himbeeren vielleicht stärker das Bedürfniss, als bei süssen Erdbeeren. Einfach abschmecken. 🙂 Ich selber habe dafür Kokosblütenzucker verwendet.

Für die Vanillesosse, die eingeweichten Cashews oder das Kokosfleisch mit dem Süssmittel und der Vanille und sehr wenig Wasser zu einer feine Sosse mixen. Bei Bedarf noch etwas Wasser nachgeben, bis es eine dickflüssige, cremige Vanillesosse ergibt.
Nun die (gekühlte) rote Grütze in ein Schälchen geben und obendrauf etwas Sosse giessen. Lecker!!!

Für eine Nuss- und Fettfreie Vanillesosse kannst du auch folgendes zu einer Sosse mixen:
1 gefrorene Banane
Vanillepulver
wenig Wasser bis gewünschte Konsistenz erreicht ist

2 thoughts on “Rote Grütze mit Vanillesosse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.