Saft des Jahres!!

Ach du meine Güte! Das war eines der besten Safterlebnisse, die ich je hatte! Ohne zu zögern bekam dieser Saft meine Auszeichnung des Jahres! 😀

Auf Reisen in Kolumbien habe ich mitbekommen, dass manche Hausfrauen eine Art Tee aus Ananas und dem normalem Basilikum herstellen. Da wurde ich das erste Mal aufmerksam, Basilikum und Ananas zu kombinieren. Lustigerweise habe ich in einem Restaurant in Asien auch einen Smoothie entdeckt, der u.a. mit Ananas und Basilkum hergestellt wurde.
Diese Mischung aus Ananas, Sellerie und Thai(!)basilikum ist einfach göttlichst!! Ich könnte mich reinlegen!

Wenn ihr diesen Saft macht, achtet unbedingt darauf, dass ihr eine reife Ananas erwischt, mit Aroma. Thaibasilikum bekommt man in Asialäden oder mittlerweile auch in Gärtnereien in Töpfen, damit man seinen eigenen Basilikum den Sommer über wachsen lassen kann. Wer keinen Thaibasilkum bekommt, kann den Saft auch mit dem normal bekanntem Basilkum machen, wobei die zwei schon anders schmecken. Aber die Kombination ist trotzdem auch super lecker!

IMG_7292

Zutaten:

1 reife süsse Ananas (ich hatte die Sorte „pain de sucre de benim“)
1 Bund Stangensellerie (mit dicken fleischigen Stängeln und wenig grünen Blättern)
1 kleine Hand voll Thaibasilikum (Holy Basil)
>>> Alle Zutaten abwechselnd entsaften. Ergibt etwa 1 Liter köstlichsten Saft. Falls ihr es etwas dekorieren wollt, denkt dran, vor dem entsaften eine dünne Scheibe Ananas, evtl eine kleine Stange Sellerie und ein Basilikumblatt zur Seite zu legen.

Lasst es euch schmecken!!

 

Wer noch keinen Entsafter hat und mit dem Gedanken spielt, sich einen zuzulegen, der kann HIER ein paar Geräte finden, die ich vorgestellt habe. Eine grosse Auswahl an Geräten hat der Grüne Perlen Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.