Pfannkuchen mit Erdbeerfüllung

Ein super „highcarb“ Frühstück, welches köstlich schmeckt und an altbekannte Pfannkuchengerichte erinnert. Das Gericht kann auch ganz ohne Buchweizen und nur aus Obst gemacht werden. Bananen eignen sich am besten für die Pfannkuchen/Fruchtleder, die Füllung kann natürlich auch mit anderen Früchten gefüllt werden.
Sehr, sehr lecker und eine gute Möglichkeiten, Gästen und sich selber eine süsse Freude zu bereiten.

Zutaten:

12 reife Bananen
2-4 TA angekeimter frischer Buchweizen
Evtl. Prise Vanille
2 Packungen gefrorene Bio-Erdbeeren

>>> Die gefrorenen Erdbeeren aus dem Gefrierfach nehmen und in eine Schüssel geben. Dort auftauen lassen (im Kühlschrank und später zimmerwarm).
Die Bananen mit dem Buchweizen und der Vanille (ohne zusätzliches Wasser) im Mixer mit Hilfe des Stössels mixen.
Die Creme auf Dörrfolie geben und kreisförmig verstreichen. Je nach Grösse des gewünschten Pfannkuchens, kann aus der obigen Menge 5-7 Pfannkuchen gemacht werden.
Nun die Bananenpfannkuchen in das Dörrgerät geben und dörren bis die Fladen sich leicht von der Dörrfolie abziehen lassen, aber noch biegsam sind! Je weniger Buchweizen enthalten ist umso leichter ist es biegsam, je mehr Buchweizen, umso „pfannkuchiger“ schmeckt es.
Wer (wie ich) rohen Buchweizen nicht gut verträgt, kann auch nur aus Bananen Pfannkuchen machen. Quasi Bananefruchtleder und diese dann füllen.

Wenn die Pfannkuchen fertig sind, diese auf einen Teller legen, mit den aufgetauten (zimmerwarmen) Erdbeeren belegen und einrollen. In der Mitte durchschneiden und mit dem Erbeersaft vom auftauen beträufeln und dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.