Zuchinibandnudeln an Basilikum-Mayonnaise

Wir sind mitten in der Zuchini-Saison angelangt! Zuchinis in jeglichen Formen und Grössen sind im Angebot (oder im Garten) zu bestaunen. Mein Marktfund letztens, die ganz kleinen Minizuchinis habe ich in dem Rezept „Thaicurry“ verwendet. Für das heutige Rezept, extrabreite Bandnudeln, nehme ich mittelgrosse Zuchinis.
Auch heute steht wieder Zuchini bei mir auf dem Speiseplan und irgendwie dachte ich mir, was die Banane als Obstgrundnahrungsmittel und Allrounder in der Rohkostküche ist, ist die Zuchini im Bereich des Gemüses. Oder wie sehr ihr das? 🙂

Read More


Omas Himbeerkuchen

Früher, als wir Oma besuchten, gab es meistens einen leckeren Obstkuchen bei ihr. Den Himbeerkuchen fand ich immer am besten. Leicht, fruchtig und schön anzuschauen. Passend zur Beeerenzeit wollte ich mich an Omas Kuchen wagen, aber natürlich in roh und vegan. Er ist sehr lecker geworden und kann auch mal als Mittagessen dienen 😉

Read More


Potente Oster-Bälle

Inspiriert von den Cake-Pops wollte ich rohköstliche Bällchen am Stiel machen. Dabei ist mir das Moringapulver ins Auge gestochen, welches ich gleich als Ausgleich für zu den süssen Zutaten verwenden wollte. Für den lustigen Crunch kamen Chiasamen mit rein und für die Vervollkommung der Energiebällchen wurden sie von Schokolade umhüllt. Sie sind lecker und saftig und super potent 😀 Siehe kurze Infos ganz am Schluss 😉
Read More


Apfel-Rosen-Tarte

Hier präsentiere ich euch eine schöne Rosentarte die sich für den Ostertisch eignet. Ich finde sie repräsentiert so schön, das blühende Erwachen draussen in der Natur 🙂
Diese Methode, rosenblütenartig zu dekorieren ist einfach schön. Vielen Dank an den ursprünglichen Erfinder 😀

Früher war ich nicht so der Apfelkuchenfan, aber DIESER ist einfach extrem lecker und gehört nun zu meinen Lieblingskuchen!
Als nächstes möchte ich diese Tarte einmal als highcarb Version probieren. Der Boden kann auch nur aus Datteln und Maulbeeren hergestellt werden. Die Creme wär sicherlich interessant mit gefrorener Duriancreme oder Bananeneis und Vanille.

Aber bevor die Versionen getestet werden, geniesse ich nochmal ein Stück von diesem cremig süssen leckeren Apfeltraum.

Ich wünsche euch in dieser Frühlings- und Osterzeit ein kraftvolles Erwachen, Erblühen und ein ebenso schönes, leichtes Loslassen und Reinigen.

Read More





Mandelmayonnaise

In meiner ersten Rohkostzeit vor 12 Jahren, hab ich regelmässig Mandelmayonaise oder „Almonaise“ gemacht. Es war DIE Entdeckung für mich und schmeckt einfach fantastisch. Nun esse ich kaum noch Nüsse, aber jetzt, wo ich gerade das Rezept für euch aufschreibe, bekomme ich gleich wieder Appetit darauf.
Die Mandelmayonnaise eignet sich zum dippen, als Salatsosse oder auch als Füllung in Wraps. Auch ist dies das Grundrezept, mit welchem du weitere Abwandlungen machen kannst. Zum Beispiel Currymayonaise, Kräutermayonaise…
Read More


Mandelmehl

Für viele Rezepte werden Mandeln, gemahlene Mandeln, Mandelmus oder eben auch Mandelmehl benötigt.
Der Unterschied zwischen gemahlenen Mandeln und Mandelmehl ist einerseits der Feinheitsgrad der Körnung, aber auch der Fettgehalt.
Mandelmehl was im Handel angeboten wird, ist meist das „Abfallprodukt“ bei der Mandelöl Herstellung. Die gepressten und gemahlenen Mandeln bleiben dann teilentölt als feines, trockenes Mehl übrig und kann ein willkommener Mehlersatz in der Backküche sein, wenn man sich kohlenhydratarm, glutenfrei oder einfach ohne Getreide ernähren möchte.
Diese im Handel angebotenen Mehle haben aber keine Rohkostqualität mehr.

Eine Qualität, die Mandelmehl mitbringt, ist, dass es durch seine Trockenheit und den niedrigen Ölgehalt viel Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Hier möchte ich euch zeigen, wie ihr selber und einfach Mandelmehl herstellen könnt.
Read More